Rechtsgutachten Lichtblick: Grundversorgung verstößt gegen EU-Recht

Unternehmen16.05.2022 16:00vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Ökostromanbieter Lichtblick sieht im deutschen Modell der Grundversorgung einen Verstoß gegen EU-Recht. (Foto: LichtBlick SE)
Der Ökostromanbieter Lichtblick sieht im deutschen Modell der Grundversorgung einen Verstoß gegen EU-Recht. (Foto: LichtBlick SE)

Hamburg (energate) - Der Ökostromanbieter Lichtblick greift das deutsche Modell der Grund- und Ersatzversorgung scharf an. Das Hamburger Unternehmen hat ein Rechtsgutachten vorgelegt, wonach die deutsche Grundversorgung gegen europäisches Recht verstößt. Nun fordert das Unternehmen eine umfassende Neuregelung. "Das deutsche Grundversorgermodell schützt die regionalen Monopolisten, nicht die Kundinnen", sagte Lichtblick-Chefjurist Markus Adam. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht