Emissionen CBAM: Industrie stellt sich gegen Ende der Freizuteilung von CO2-Zertifikaten

Österreich Add-on17.05.2022 12:10vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Die Industrie befürchtet Mehrkosten durch ein Ende der freien Zuteilung von Emissionszertifikaten. (Foto: Pixabay)
Die Industrie befürchtet Mehrkosten durch ein Ende der freien Zuteilung von Emissionszertifikaten. (Foto: Pixabay)

Wien (energate) - Die Industriellenvereinigung (IV) ist gegen ein rasches Ende der Freizuteilung von Emissionszertifikaten im Rahmen des Handelssystems ETS nach Einführung des CO2-Grenzausgleichsmechnismus (CBAM). Dies würde neben einer Senkung des bestehenden Carbon-Leakage-Schutzes auch zu einer erheblichen Mehrbelastung für die österreichischen Unternehmen führen. Auch mit kritischen Auswirkungen auf die Wertschöpfung und die Beschäftigung ist zu rechnen, sagte Christoph Neumayer, IV-Generalsekretär in einer Aussendung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen