Netze APG investiert 150 Mio. Euro in Modernisierung des Umspannwerks Ernsthofen

Österreich Add-on19.05.2022 12:46vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Bis 2029 sollen die etappenweisen Bauarbeiten am Umspannwerk abgeschlossen sein. (Foto: APG, Mikes)
Bis 2029 sollen die etappenweisen Bauarbeiten am Umspannwerk abgeschlossen sein. (Foto: APG, Mikes)

Wien/Ernsthofen (energate) - Der heimische Übertragungsnetzbetreiber APG investiert 150 Mio. Euro in die Modernisierung des Umspannwerks im niederösterreichischen Ernsthofen. Die Arbeiten umfassen die Modernisierung der 110- und 220-kV-Schaltanlagen sowie die Errichtung von zwei neuen 220/110-kV-Großtransformatoren. Mit einer Leistung von 300 Megawattampere sorgt ein neuer Trafo für rund 30 Prozent mehr Leistung und erhöht so die Übertragungskapazität auf die Verteilernetze in Oberösterreich und Niederösterreich, wie die APG in einer Aussendung mitteilte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht