Kohleausstieg Bauarbeiten am Berliner Fernheizwerk Neukölln gestartet

Gas & Wärme20.05.2022 12:23vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Im Neuköllner Fernheizwerk soll ab 2025 keine Steinkohle mehr zum Einsatz kommen. (Foto: Fernheizwerk Neukölln AG)
Im Neuköllner Fernheizwerk soll ab 2025 keine Steinkohle mehr zum Einsatz kommen. (Foto: Fernheizwerk Neukölln AG)

Berlin (energate) - Am Berliner Fernheizwerk Neukölln (FHW) sind umfassende Umbaumaßnahmen gestartet. Das Werk erhält im Rahmen des dort vorgesehenen Steinkohleausstiegs ein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit 10 MW elektrischer und thermischer Leistung. Im Juli wird der Generalunternehmer Zeppelin Power Systems die Erzeugungsanlagen am Standort Weigandufer einbauen. Dies teilte die Fernheizwerk Neukölln AG, deren Hauptaktionärin die Vattenfall Wärme Berlin ist, anlässlich des offiziellen Richtfestes mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht