Berliner Woche (KW 19) Von maroden Brücken, Kraftwerken im Unruhestand und Arbeitszimmerverlusten - eine Glosse

Politik20.05.2022 16:40vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Fließt es oder fließt es nicht? Diese Frage dürften sich im Bundeswirtschaftsministerium sicherlich nicht wenige der Beschäftigten in diesen Tagen gestellt haben. Im Blick hatten sie dabei die Gaslieferungen aus Russland, die ja eigentlich niemand mehr haben will, die aber im Moment noch gebraucht werden. An diesem Freitag, den 20. Mai, mussten die ersten Zahlungen unter dem von Wladimir Putin ausgedachten Rubel-System getätigt werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen