Sanierungsanreize Kabinett verabschiedet Aufteilung der CO2-Kosten bei Gebäuden

Politik25.05.2022 16:47vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Ab 2023 müssen Mieter die Klimaabgabe nicht mehr alleine bezahlen. (Foto: www.co2online.de)
Ab 2023 müssen Mieter die Klimaabgabe nicht mehr alleine bezahlen. (Foto: www.co2online.de)

Berlin (energate) - Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Aufteilung der CO2-Kosten zwischen Mietern und Vermietern beschlossen. Der Entwurf, der energate vorliegt, sieht eine Staffelung vor, die sich am Zustand des Gebäudes richtet. Die CO2-Kosten werden abgestuft entsprechend dem CO2-Ausstoß pro Quadratmeter Wohnfläche verteilt: Je schlechter die energetische Qualität des Gebäudes ist, desto höher fällt ab dem 1. Januar 2023 die Belastung des Vermieters aus. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht