Sanktionsmaßnahmen Equinor ist raus aus Russland

Unternehmen27.05.2022 13:22vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Nach 30 Jahren auf dem Markt verlässt Equinor Russland. (Foto: Equinor ASA/Espen Ronnevik,Oyvind Gravas)
Nach 30 Jahren auf dem Markt verlässt Equinor Russland. (Foto: Equinor ASA/Espen Ronnevik,Oyvind Gravas)

Oslo (energate) - Der norwegische Energiekonzern Equinor ist aus allen Joint Ventures in Russland ausgestiegen. Nach 30 Jahren Präsenz dort habe das Unternehmen diese Entscheidung wegen der Invasion Russlands in der Ukraine getroffen, teilte Equinor mit. Am 27. Februar, drei Tage nach dem Angriff, habe der norwegische Konzern den Ausstiegsprozess eingeleitet (energate berichtete): Alle neuen Investitionen wurden gestoppt, der Handel mit Öl- und Gasprodukten aus Russland eingestellt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht