Verordnung Kohlereserve: Gewerkschaft fordert Regeln für Kraftwerksbeschäftigte

Politik30.05.2022 17:14vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Bei der Steinkohlereserve sind noch viele Fragen offen, so Verdi. (Foto: STEAG)
Bei der Steinkohlereserve sind noch viele Fragen offen, so Verdi. (Foto: STEAG)

Berlin - Die Bundesregierung will zur Abschaltung vorgesehene Kohlekraftwerke in eine Reserve überführen. Die Gewerkschaft Verdi verlangt für die Beschäftigten dafür neue tarifliche Vereinbarungen, wie aus einer Stellungnahme zum "Ersatzkraftwerkebereithaltungsgesetz" hevorgeht. Hintergrund ist, dass laut dem gesetzlichen Kohleausstieg für die Beschäftigten mit der Abschaltung der Anlagen ein Übergang in den Ruhestand vorgesehen ist. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen