Interview mit Ellen Matthies, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg "Beteiligungsprozesse fördern die Akzeptanz"

Strom Add-on31.05.2022 15:14vonKatharina Johannsen
Merklistedrucken
Menschen sollten mitentscheiden, welche Windstandorte ausgewiesen werden, sagt Ellen Matthies. (Foto: OVGU)
Menschen sollten mitentscheiden, welche Windstandorte ausgewiesen werden, sagt Ellen Matthies. (Foto: OVGU)

Magdeburg (energate) - Um die Akzeptanz von Windkraftprojekten steht es besser als von der Öffentlichkeit oftmals wahrgenommen. Im Interview mit energate kritisiert Ellen Matthies, dass bei dem Thema "ein falsches Bild" gezeichnet werde und schlägt Maßnahmen zur Abhilfe vor. Die Umweltpsychologin ist Professorin an der Otto-von-Guericke-Universität und leitet eine Arbeitsgruppe im Akademienprojekt "Energiesysteme der Zukunft" zur Beschleunigung des Ausbaus von PV- und Windenergie, die ihre Ergebnisse im Juni veröffentlichen will. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht