Anbindungspipeline LNG-Terminal Brunsbüttel soll schnell Netzanschluss bekommen

Merklistedrucken
Eine drei Kilometer lange Pipeline kann den Hafen Brunsbüttel noch in diesem Jahr ans Netz der SH Netz AG anbinden. (Foto: Brunsbüttel Ports GmbH)
Eine drei Kilometer lange Pipeline kann den Hafen Brunsbüttel noch in diesem Jahr ans Netz der SH Netz AG anbinden. (Foto: Brunsbüttel Ports GmbH)

Quickborn/Hannover (energate) - Die Netzbetreiber Gasunie Deutschland und Schleswig-Holstein Netz wollen zusammen für eine schnelle Anbindung des LNG-Terminals in Brunsbüttel sorgen. Eine 3 Kilometer lange Pipeline vom Hafen Brunsbüttel zu einer bestehenden Transportleitung der SH Netz könne bereits im vierten Quartal 2022 realisiert werden, teilten die beiden Unternehmen mit. Mit dieser Lösung könne eine Teilmenge von bis zu 4 Mrd. Kubikmetern Erdgas pro Jahr in das Erdgasverbundsystem übernommen werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht