Übergewinnsteuer Mineralölbranche: Preissteigerungen haben andere Gründe

Politik08.06.2022 14:52vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Die Mineralölindustrie weist Vorwürfe zurück, von der gegenwärtigen Krise übermäßig zu profitieren. (Foto: BP p.l.c.)
Die Mineralölindustrie weist Vorwürfe zurück, von der gegenwärtigen Krise übermäßig zu profitieren. (Foto: BP p.l.c.)

Berlin (energate) - Die Ampel-Koalition diskutiert über eine sogenannte Übergewinnsteuer. Unternehmen, die aus der gegenwärtigen Energiepreiskrise aufgrund des Ukraine-Krieges übermäßig Gewinn schlagen, sollen zusätzlich besteuert werden. Im Visier haben die Befürworter aus SPD und Grünen unter anderem die Mineralölbranche. Deren Interessenvertretung in Deutschland verweist auf energate-Anfrage darauf, dass die Mineralölgesellschaften sofort nach Kriegsbeginn ihre Importe an russischem Rohöl und auch an Produkten wie Diesel zurückgefahren hätten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht