Deutsch-niederländische Kooperation Wasserstoffhochlauf gemeinsam denken

Gas & Wärme10.06.2022 16:36vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Führungskräfte diskutierten in Wesseling über das Wann und Wie des Wasserstoffhochlaufs. (Foto: Shell Energy and Chemicals Park Rheinlan)
Führungskräfte diskutierten in Wesseling über das Wann und Wie des Wasserstoffhochlaufs. (Foto: Shell Energy and Chemicals Park Rheinlan)

Wesseling (energate) - Technisch ist der Wasserstoffhochlauf für die Dekarbonisierung der Industrie beherrschbar, kostenseitig wird es problematisch. Dies war der Tenor des "Deutsch-Niederländischen Energie-Dialogs" in Wesseling, zu dem der Konzern Shell und die Deutsch‑Niederländische Handelskammer gemeinsam eingeladen hatten. "Die Kosten werden in die Milliarden gehen und von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen