Grenzüberschreitendes Wärmekonzept Stadtwerke Konstanz wollen Bodensee thermisch nutzen

Gas & Wärme14.06.2022 15:09vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Die Projektpartner aus Deutschland und der Schweiz haben kürzlich die Absichtserklärung für das grenzüberschreitende Wärmeprojekt unterzeichnet. (Foto: Stadtwerke Konstanz)
Die Projektpartner aus Deutschland und der Schweiz haben kürzlich die Absichtserklärung für das grenzüberschreitende Wärmeprojekt unterzeichnet. (Foto: Stadtwerke Konstanz)

Konstanz (energate) - Die Stadtwerke Konstanz wollen die Wärme aus dem Bodensee energetisch nutzen. Eine Machbarkeitsprüfung soll nun zeigen, inwieweit sich die Seewasserwärme ins Fernwärmenetz einbinden lässt. An dem Projekt arbeitet der baden-württembergische Versorger gemeinsam mit drei Schweizer Unternehmen, dem Elektrizitätswerk Thurgau (EKT), der Energie Kreuzlingen und Swisspower sowie dem Verband KVA Thurgau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht