Erneuerbaren-Wärme-Gesetz Erneuerbarenbranche begrüßt Gesetz, Ölheizungslobby sieht Enteignung

Österreich Add-on15.06.2022 14:18vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Das IWO plädiert für einen technologieoffen Energiemix und den Erhalt der Ölheizung. (Foto: AVIA Mineralöl-AG)
Das IWO plädiert für einen technologieoffen Energiemix und den Erhalt der Ölheizung. (Foto: AVIA Mineralöl-AG)

Wien (energate) - In einer ersten Reaktion begrüßt der Erneuerbaren-Dachverband EEÖ die Entwurfsvorlage des Erneuerbaren-Wärme-Gesetzes (EWG). Es sei einer der wichtigsten Schritte, um die Energieversorgung in Österreich nachhaltig und klimaverträglich umzubauen, erklärte EEÖ-Geschäftsführerin Martina Prechtl-Grundnig gegenüber energate. Das Gesetz beschreibe einen klaren Pfad zum Ausstieg aus fossilen Energieträgern in der Raumwärme und biete damit notwendige Planungssicherheit für Unternehmen und Verbraucher, so Prechtl-Grundnig. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen