Planungsbeschleunigung Ampel bringt Gesetz zum Windenergieausbau auf den Weg

Strom15.06.2022 14:24vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Bis 2032 sollen auf zwei Prozent der Flächen Windanlagen stehen. (Foto: RWE)
Bis 2032 sollen auf zwei Prozent der Flächen Windanlagen stehen. (Foto: RWE)

Berlin (energate) - Die Bundesregierung will den Ausbau der Windenergie beschleunigen und Konflikte um den Naturschutz verringern. Dazu beschloss das Kabinett am 15. Juni zwei Gesetzentwürfe. Verbände der Energiewirtschaft halten diese allerdings nicht für ausreichend. Mit dem Windenergie-an-Land-Gesetz will die Bundesregierung sicherstellen, dass die Bundesländer das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel von zwei Prozent der Landesflächen für die Windkraft bis 2032 erreichen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht