Führungstreffen Energie Gößmann: "Ich mache mir Sorgen"

Gas & Wärme20.06.2022 18:26vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Thyssengas-Chef Thomas Gößmann hält die Drosselung der Gaslieferungen von russischer Seite für politisch motiviert. (Foto: FNB Gas)
Thyssengas-Chef Thomas Gößmann hält die Drosselung der Gaslieferungen von russischer Seite für politisch motiviert. (Foto: FNB Gas)

Essen (energate) - Die Branche der Fernleitungsnetzbetreiber ist angesichts der reduzierten Gaslieferungen aus Russland merklich beunruhigt. "Ich mache mir Sorgen", sagte Thomas Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung des Netzbetreibers Thyssengas, beim "Führungstreffen Energie" im Vorfeld der Energiefachmesse E-world in Essen. Die Lage auf dem Gasmarkt hat sich in den vergangenen Tagen weiter verschärft, weil die russischen Gasflüsse über die Nord Stream 1 auf nur noch 40 Prozent der Maximalleistung gedrosselt sind. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht