Regulierung E-Control zu Energiepreisen: Marktmodell nicht sehr stressresistent

Österreich Add-on21.06.2022 11:18vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Energiepreise dürften weiter steigen, so E-Control-Vorstand Urbantschitsch. (Foto: Anna Rauchenberger, www.annarauchenberger.com / E-Control)
Energiepreise dürften weiter steigen, so E-Control-Vorstand Urbantschitsch. (Foto: Anna Rauchenberger, www.annarauchenberger.com / E-Control)

Wien (energate) - Angesichts der anhaltenden Preissteigerungen auf den Energiemärkten werde sich die Energiewirtschaft, aber auch Behörden und die Politik weiter mit großen Herausforderungen konfrontiert sehen. Dabei sei der Höhepunkt der Krise noch nicht überschritten, sagte Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der Energieregulierungsbehörde E-Control auf einer Fachtagung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht