Wärmewende Dortmunder Heizkraftwerk geht vorzeitig vom Netz

Gas & Wärme21.06.2022 13:53vonPatricia Fiebig
Merklistedrucken
Das Gaskraftwerk erzeugte zuletzt jährlich rund 300.000 MWh für das das Fernwärmenetz Dortmund. (Quelle: RWE AG)
Das Gaskraftwerk erzeugte zuletzt jährlich rund 300.000 MWh für das das Fernwärmenetz Dortmund. (Quelle: RWE AG)

Dortmund (energate) - RWE fährt das Gasheizkraftwerk Dortmund drei Monate früher ab als geplant. Die Anlage sollte ursprünglich noch bis Ende September 2022 in Betrieb bleiben. Jetzt wurde das Kraftwerk bereits im Juni zum letzten Mal abgefahren, so RWE in einer Mitteilung. Da das HKW Dortmund ausschließlich den Betreiber des Dortmunder Fernwärmenetzes DEW21 beliefert, sei der weitere Betrieb nicht wirtschaftlich. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen