Gastkommentar von Sebastian Bolay, DIHK "Mit Vollgas zu Gaseinsparungen, aber mit Köpfchen"

Gas & Wärme Add-on28.06.2022 11:28
Merklistedrucken
Unternehmen brauchen rechtliche Absicherungen für Schadenersatzforderungen, die sich aus den Produktionskürzungen ergeben, so Sebastian Bolay. (Foto: DIHK)
Unternehmen brauchen rechtliche Absicherungen für Schadenersatzforderungen, die sich aus den Produktionskürzungen ergeben, so Sebastian Bolay. (Foto: DIHK)

Berlin (energate) - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sieht noch einige rechtliche und organisatorische Fragezeichen für den Fall einer Gasmangellage. Lange Genehmigungen bei der Umstellung von Industrieanlagen auf Ersatzbrennstoffe, aber auch Schadenersatzforderungen bei vermeintlichen Produktionskürzungen beschäftigen die Unternehmen. Ein Gastkommentar von Sebastian Bolay, Bereichsleiter Energie, Umwelt, Industrie beim DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht