Erneuerbarenförderung Nach 22 Jahren: Das Ende der EEG-Umlage

Strom Add-on01.07.2022 15:12
Merklistedrucken
Mit 6,88 Cent/kWh erreichte die EEG-Umlage 2017 ihren Höchststand. (Foto: Bundesnetzagentur)
Mit 6,88 Cent/kWh erreichte die EEG-Umlage 2017 ihren Höchststand. (Foto: Bundesnetzagentur)

Essen/Berlin (energate) - Zum 1. Juli 2022 sinkt die EEG-Umlage auf null. Mit zwei knappen Absätzen verkündete das Bundeswirtschaftsministerium das Ende eines Instruments, das in den vergangenen 22 Jahren wie kaum ein anderes den Energiemarkt geprägt hat. Die Abschaffung der Ökostromumlage ist Teil des von der aktuellen Regierung im Koalitionsvertrag vorgesehenen Entlastungspakets und kommt inmitten der Energiepreiskrise genau zur richtigen Zeit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht