Wasserstoffwirtschaft Hohes Wasserstoffpotenzial in strukturschwachen Regionen

Neue Märkte Add-on04.07.2022 11:39vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Vom Strukturwandel betroffene Regionen haben hohes Potenzial, von der Wasserstoffwirtschaft zu profitieren. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)
Vom Strukturwandel betroffene Regionen haben hohes Potenzial, von der Wasserstoffwirtschaft zu profitieren. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)

Berlin (energate) - Strukturschwache Regionen können vom Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft besonders profitieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing (Germany Trade & Invest, GTAI) in Auftrag gegeben hat. Demnach hätten 108 von 193 strukturschwachen Kreisen und kreisfreien Städten ein "moderates bis hohes Potenzial" für die Wasserstoffindustrie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht