Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Interview mit Frank van Doorn, Vattenfall "Der Handel erlebt kontinuierlichen Stress"

Gas & Wärme Add-on06.07.2022 12:32
Merklistedrucken
Viele Marktteilnehmer waren auf die neue Situation im Gashandel nicht gut vorbereitet, meint Frank van Doorn, Head of Trading bei Vattenfall. (Foto: Vattenfall)
Viele Marktteilnehmer waren auf die neue Situation im Gashandel nicht gut vorbereitet, meint Frank van Doorn, Head of Trading bei Vattenfall. (Foto: Vattenfall)

Berlin (energate) - Der Ukrainekrieg und die europäische Gaskrise hat im Energiehandel für unruhige Zeiten und nicht zuletzt extreme Preissteigerungen gesorgt. Im Interview mit energate erklärt Frank van Doorn, Head of Trading bei Vattenfall, wie sein Haus damit umgeht und was er von der neuen Gasumlage hält, welche die hohen Importkosten verteilen soll. energate: Herr van Doorn, wie hat sich der Energiehandel seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine verändert? van Doorn: Schon Monate vor Kriegsbeginn war der Handel enorm unter Stress. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen