Bundesnaturschutzgesetz Repowering von Windkraftanlagen an Land wird weiter erleichtert

Politik06.07.2022 14:46vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Auch das Repowering alter Anlagen soll einfacher umgesetzt werden können. (Foto: BWE)
Auch das Repowering alter Anlagen soll einfacher umgesetzt werden können. (Foto: BWE)

Berlin (energate) - Mit der Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) will die Bundesregierung das Repowering von Windenergieanlagen an Land weiter erleichtern. Eine energate vorliegende Formulierungshilfe für Änderungsanträge der Regierungsfraktionen sieht größere Flexibilität beim vollständigen Austausch von Bestandsanlagen vor. Von den Repowering-Vorschriften erfasst werden sollen auch neue Windenergieanlagen, "die innerhalb von 48 Monaten nach dem Rückbau der Bestandsanlage errichtet werden und wo der Abstand zwischen der Bestandsanlage und der neuen Anlage höchstens das Fünffache der Gesamthöhe der neuen Anlage beträgt". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen