Energiesicherungsgesetz Nach EnSiG-Beschluss: Uniper beantragt Staatshilfe

Unternehmen08.07.2022 16:42vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Klaus-Dieter Maubach: "Uniper erfährt unter den gegenwärtigen Bedingungen tägliche Mittelabflüsse im mittleren zweistelligen Millionenbereich." (Foto: Uniper SE)
Klaus-Dieter Maubach: "Uniper erfährt unter den gegenwärtigen Bedingungen tägliche Mittelabflüsse im mittleren zweistelligen Millionenbereich." (Foto: Uniper SE)

Düsseldorf (energate) - Direkt im Anschluss an die Verabschiedung des neuen Energiesicherheitsgesetzes (EnSiG) hat der Energiekonzern Uniper das neu geschaffene Instrument staatlicher Unterstützung beantragt. Der Vorstand habe bei der Bundesregierung einen Antrag auf Stabilisierungsmaßnahmen gestellt, erklärte der Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Maubach auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht