Gastkommentar von Urban Windelen, BVES "Der Druck, die EnWG-Speicherdefinition mit Leben zu füllen, ist hoch"

Neue Märkte Add-on11.07.2022 13:33
Merklistedrucken
"Die Speicherbranche wartet auf rechts- und investitionssichere Rahmenbedingungen", Urban Windelen, Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher Systeme. (Foto: BVES)
"Die Speicherbranche wartet auf rechts- und investitionssichere Rahmenbedingungen", Urban Windelen, Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher Systeme. (Foto: BVES)

Berlin (energate) - Energiespeicher sind für die Energiewende so nützlich wie nötig. Die Branche bemängelt jedoch seit Jahren die finanzielle Doppelbelastung beim Ein- und Ausspeichern. Ihre Hoffnungen knüpft sie an eine neue Definition von Speichern in dem reformierten EnWG. Aber: Sie beseitigt nicht sofort alle Hindernisse. Ein Gastkommentar von Urban Windelen, Geschäftsführer Bundesverband Energiespeicher Systeme (BVES) In den letzten Sitzungswochen des Bundestags vor der Sommerpause sind aus dem Osterpaket noch einige, teils langersehnte Rechtsänderungen entsprungen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen