Recht Amprion bekommt grünes Licht vom BVerwG

Strom13.07.2022 13:21vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Amprion darf die Höchstspannungsleitung südlich von Köln bauen. (Foto: Amprion GmbH / Daniel Schumann)
Amprion darf die Höchstspannungsleitung südlich von Köln bauen. (Foto: Amprion GmbH / Daniel Schumann)

Leipzig/Dortmund (energate) - Die Planung der Höchstspannungsfreileitung südlich von Köln kommt voran. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig hat Klagen von zwei Erbbauberechtigen abgewiesen, deren Wohngrundstück sich in unmittelbarer Nähe der geplanten Trasse befindet. Die Leitung, ein Vorhaben nach dem Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG), soll nun unter anderem die Punkte Frechen und Brühl verbinden und dabei den Ortsteil Hürth-Efferen durchqueren, teilte das Gericht mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht