Emissionen Mehr Ladesäulen, Radwege und Homeoffice: Wissings Plan zum CO2-Sparen

Politik13.07.2022 16:33vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
2021 stieß der Verkehr drei Mio. Tonnen mehr CO2 aus als zulässig. Neue Maßnahmen sollen nun Abhilfe schaffen. (Foto: Fotolia/elcovalana)
2021 stieß der Verkehr drei Mio. Tonnen mehr CO2 aus als zulässig. Neue Maßnahmen sollen nun Abhilfe schaffen. (Foto: Fotolia/elcovalana)

Berlin (energate) - Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat Maßnahmen zur Senkung der Emissionen des Sektors vorgelegt. Der Sektor hat im Jahr 2021 seine Emissionsvorgaben um drei Mio. Tonnen CO2 gerissen. Gemäß Klimaschutzgesetz sind die jeweiligen Ministerien verpflichtet, in dem Fall ein sogenanntes Sofortprogramm vorzulegen. Demnach will Wissing die drei Mio. Tonnen CO2 mit sechs Maßnahmen "vollständig" wieder ausgleichen, kündigte er bei der Präsentation des Sofortprogramms an. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht