Energieausschuss EU-Parlament verschärft Erneuerbaren- und Energieeffizienzrichtlinie

Politik13.07.2022 17:19vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die Mitglieder des Energieausschusses stimmten dafür, das Headline-Ziel für 2030 in RED 3 auf 45 Prozent zu erhöhen. (Foto: European Union)
Die Mitglieder des Energieausschusses stimmten dafür, das Headline-Ziel für 2030 in RED 3 auf 45 Prozent zu erhöhen. (Foto: European Union)

Brüssel (energate) - Die Abgeordneten des Energieausschusses des EU-Parlaments (ITRE) haben sich zu den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Änderungen der Erneuerbarenrichtlinie (RED 3) und der Energieeffizienzrichtlinie (EED) positioniert. Eine Mehrheit stimmte für einen Anteil von 45 Prozent erneuerbarer Energien am Energieverbrauch in Europa bis 2030. Die Einsparziele von End- und Primärenergie im Vergleich zu 2007 sollen auf 40 beziehungsweise 42 Prozent erhöht werden, was einer Einsparung von 14,5 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen