energate-Marktbericht Gas vom 08. bis 14.07.2022 Preise bleiben nach Start der Nord-Stream-Wartung auf hohem Niveau

Gas & Wärme Add-on14.07.2022 16:27vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Ein technisches Problem im norwegischen Sleipner-Feld sorgte in dieser Woche für eine zusätzliche Angebotsverknappung. (Foto: Fotolia)
Ein technisches Problem im norwegischen Sleipner-Feld sorgte in dieser Woche für eine zusätzliche Angebotsverknappung. (Foto: Fotolia)

Berlin (energate) - Auch nach dem Beginn der Nord-Stream-1-Wartung bleiben die Handelspreise für Gas auf einem sehr hohen Niveau. Im Verlauf der Woche wurden 180,00 Euro/MWh erreicht. Am Montag war der Day-Ahead mit 164,70 Euro/MWh an der TTF in die Woche gestartet. Am Freitag lag die Notierung zum Handelsschluss noch bei 171,00 Euro/MWh. Es schien sich das alte Sprichwort "Buy on the rumour and sell on the fact" wieder zu bestätigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen