Wirtschaftsministerium Lubmin und Stade bekommen schwimmende LNG-Terminals

Gas & Wärme19.07.2022 16:48vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Auch Stade bekommt ein schwimmendes LNG-Terminal. (Foto: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG)
Auch Stade bekommt ein schwimmendes LNG-Terminal. (Foto: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG)

Hannover (energate) - Das Bundeswirtschaftsministerium hat den dritten und vierten Standort für die geplanten schwimmenden LNG-Terminals (FSRU) bekanntgegeben. Demnach sollen neben Wilhelmshaven und Brunsbüttel diese an den Standorten Stade in Niedersachsen und Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern entstehen. In Wilhelmshaven und Brunsbüttel sollen die Schiffe zum Jahreswechsel eingesetzt werden, die anderen zwei Schiffe in Lubmin und Stade dann ab Mai 2023. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen