Interview mit Egbert Laege, Securing Energy for Europe "Ich habe mit Gazprom, seitdem ich hier bin, nicht gesprochen"

Gas & Wärme Add-on20.07.2022 16:03
Merklistedrucken
Geschäftsführer Egbert Laege will mit Securing Energy for Europe ab 2023 wieder profitabel sein. (Foto: Sefe)
Geschäftsführer Egbert Laege will mit Securing Energy for Europe ab 2023 wieder profitabel sein. (Foto: Sefe)

Berlin (energate) - Seit Mitte Juni heißt das Unternehmen Gazprom Germania nun Securing Energy for Europe (Sefe). Der neue Geschäftsführer Egbert Laege sieht eine langfristige Perspektive für das Unternehmen, das unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur steht. Warum dies so ist, hat er im Interview mit energate erläutert. energate: Herr Laege, Sie haben bei einer Belegschaftsversammlung der Wingas gesagt "Wingas is back in Town" und soll wieder Geschäft machen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht