Gas-Notfallplan EU-Kommission könnte Staaten zu Gaseinsparungen verpflichten

Politik20.07.2022 16:46vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellt den EU-Gas-Notfallplan vor. (Foto: European Union, 2022 / Christophe Licoppe)
Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellt den EU-Gas-Notfallplan vor. (Foto: European Union, 2022 / Christophe Licoppe)

Brüssel (energate) - Die EU-Kommission hat einen Gas-Notfallplan mit Sparempfehlungen an die Mitgliedsstaaten vorgestellt. Sollte der nicht ausreichen, will sie die Staaten per Dringlichkeitsverordnung zum Sparen verpflichten. Die zusätzlichen im ersten Halbjahr in die EU gelangten Gaslieferungen aus anderen Drittstaaten, 21 Mrd. Kubikmeter LNG und 14 Mrd. Kubikmeter Pipelinegas, reichten für die Gasversorgungssicherheit der EU nicht aus, begründet die EU-Kommission ihr "Safe-Gas-for-a-save Winter"-Paket. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen