Berliner Woche (KW 29) Kabalen um Turbine, temporäres Tempolimit und Kernkraft - eine Glosse

Politik22.07.2022 17:00vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Deutschland stand diese Woche erneut mächtig unter Druck. Grund dafür war natürlich die Frage, ob - wie vorgesehen - am 21. Juli auch wirklich russisches Gas durch Nord Stream 1 fließen würde, und: wie viel. Obwohl es Putin-Gas ist und weiter nur 40 Prozent der vereinbarten Menge ankommen, dürften in der Ampel-Koalition viele erleichtert geseufzt haben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen