Gaskrise Uniper: Milliardenschwere Rettung beschlossen

Unternehmen22.07.2022 17:34vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Der Bund steigt mit einem Anteil von 30 Prozent bei dem angeschlagenen Energiekonzern Uniper ein. (Foto: Uniper SE)
Der Bund steigt mit einem Anteil von 30 Prozent bei dem angeschlagenen Energiekonzern Uniper ein. (Foto: Uniper SE)

Düsseldorf (energate) - Das Rettungspaket für den angeschlagenen Gasimporteur Uniper ist geschnürt. Anders als von der finnischen Mutter Fortum vorgeschlagen, soll der schwer angeschlagene Düsseldorfer Konzern als Ganzes erhalten bleiben. Zudem erhält Deutschlands größter Gashändler weitere staatliche Finanzspritzen von bis zu 14,7 Mrd. Euro. Die Pläne sehen auch vor, dass der Bund mit einem Anteil von 30 Prozent als Miteigentümer einsteigt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen