Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

3 Fragen an Lukas Pack, Westfalen Weser Netz "Langfristig lassen sich die Einsparungen auf 75 Prozent steigern"

Neue Märkte Add-on25.07.2022 14:00
Merklistedrucken
Durch die automatisierte Bearbeitung kann das Unternehmen Mitarbeiter einsparen, so Metering-Experte Lukas Pack. (Foto: WWN)
Durch die automatisierte Bearbeitung kann das Unternehmen Mitarbeiter einsparen, so Metering-Experte Lukas Pack. (Foto: WWN)

Paderborn/Dortmund (energate) – Die Wirtschaftlichkeit ist eine der wesentlichen Herausforderungen für grundzuständige Messstellenbetreiber. Kosten sparen lassen sich etwa durch automatisierte Störfallbearbeitung, wie Lukas Pack, Projektleiter intelligentes Messwesen bei Westfalen Weser Netz, für energate erläutert. energate: Wie lässt sich der Entstörprozess bei intelligenten Messsysteme (iMSys) automatisieren?  Pack: Als Westfalen Weser Netz GmbH setzen wir auf das speziell für die Anforderungen eines Messstellenbetreibers konzipierte MAS-System ("Messen, Analysieren, Steuern"), welches wir zusammen mit der "iceBaum GmbH“, einem Dienstleistungsunternehmen der Horizonte-Group AG, weiterentwickelt haben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht