Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

3 Fragen an Mascha Richter und Editha Kötter, Reiner Lemoine Institut "Alle Flächenbundesländer könnten mehr als 2 Prozent für die Windkraft bereitstellen"

Strom Add-on27.07.2022 12:08
Merklistedrucken
Mascha Richter (links) und Editha Kötter (rechts) haben das IT-Tool für die Onshore-Windkraft entwickelt. (Foto: Reiner Lemoine Institut)
Mascha Richter (links) und Editha Kötter (rechts) haben das IT-Tool für die Onshore-Windkraft entwickelt. (Foto: Reiner Lemoine Institut)

Berlin (energate) - Das neue  Wind-an-Land-Gesetzes schreibt verbindliche Flächenziele zum Ausbau der Onshore-Windkraft vor. Ein öffentlich zugängliches IT-Tool des Reiner Lemoine Instituts (RLI) soll helfen, Flächenpotenziale zu identifizieren. Mascha Richter und Editha Kötter, Bereichsleiterinnen des RLI, stellen die Anwendung im energate-Interview vor. energate: Frau Richter, wie bewerten Sie dieses Ziel mit Blick auf die Verfügbarkeit von Flächen? Richter: Das Reiner Lemoine Institut (RLI) hat den PV- und Windflächenrechner im Auftrag des Thinktanks Agora Energiewende entwickelt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen