Umweltbilanz Feststoffbatterien senken CO2-Fußabdruck von E-Autos um 40 Prozent

Neue Märkte Add-on27.07.2022 12:37vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Nachhaltig hergestellte Feststoffbatterien haben einen bis zu 40 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck. (Foto: Transport and Environment (T&E))
Nachhaltig hergestellte Feststoffbatterien haben einen bis zu 40 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck. (Foto: Transport and Environment (T&E))

Brüssel (energate) - Klimafreundlich hergestellte Feststoffbatterien können den ökologischen Fußabdruck von E-Autos um bis zu 40 Prozent verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Rohstoffberatungsunternehmens Minviro im Auftrag der europäischen Umweltdachorganisation Transport & Environment (T&E). Dafür verglich die Studie eine Feststoffbatterie des derzeit vielversprechendsten in der Entwicklung befindlichen Typs "NMC-811" mit aktueller Lithium-Ionen-Technologie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen