Versorgungssicherheit Analysten: Laufzeitverlängerung würde Gaskrise kaum entschärfen

Strom28.07.2022 19:00vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Das AKW Isar 2 zählt zu denen, die vielleicht doch über 2022 hinaus weiterlaufen könnten. (Foto: PreussenElektra GmbH)
Das AKW Isar 2 zählt zu denen, die vielleicht doch über 2022 hinaus weiterlaufen könnten. (Foto: PreussenElektra GmbH)

Essen (energate) - Die abermalige Drosselung der Gaslieferungen über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 facht die Debatte um eine Laufzeitverlängerung der drei verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland an. So unterzieht das Bundeswirtschaftsministerium das deutsche Stromsystem mit Blick auf den Winter einem erneuten Stresstest (energate berichtete). Ob die Meiler wesentlich zur Bewältigung der Gaskrise beitragen können, ist unter Strommarktexperten umstritten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht