Osterpaket Höhere PV-Fördersätze treten in Kraft

Politik29.07.2022 15:47vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Die Fördersätze für neue PV-Anlagen steigen noch im Juli. (Foto: Solarwatt GmbH)
Die Fördersätze für neue PV-Anlagen steigen noch im Juli. (Foto: Solarwatt GmbH)

Berlin (energate) - Ab dem 30. Juli gelten höhere Fördersätze für neue PV-Dachanlagen. Dann können Betreiberinnen und Betreiber bis zu 13,4 Cent pro kWh für ihren Solarstrom erhalten. Zugleich hat der Gesetzgeber die Hürden für den Netzanschluss unter anderem für kleine PV-Anlagen vereinfacht. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. "Das sendet ein klares Signal in den Markt und gibt der Solarenergie einen entscheidenden Schub", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen