3 Fragen an Leonardo M. Giuffrida, ZEW "EU-weite Beschaffung von Erdgas wäre leichter als bei Covid-19-Impfstoffen"

Gas & Wärme Add-on02.08.2022 09:37
Merklistedrucken
Brüssel könnte eine neue, zentralisierte Behörde für den Gaseinkauf einrichten, um die Übergangsphase zu erleichtern, so Giuffrida. (Foto: ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim)
Brüssel könnte eine neue, zentralisierte Behörde für den Gaseinkauf einrichten, um die Übergangsphase zu erleichtern, so Giuffrida. (Foto: ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim)

Mannheim (energate) - Ein gemeinsamer Gaseinkauf könnte der EU mehr Verhandlungsmacht geben und Verbraucher vor weiter steigenden Energiepreisen bewahren. Das schreibt Leonardo M. Giuffrida, Leiter der ZEW-Nachwuchsforschungsgruppe "Öffentliche Beschaffung", in einem aktuellen "Policy Brief" des Wirtschaftsforschungsinstituts. energate sprach mit ihm über die Ausgestaltung eines solchen Modells. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen