3 Fragen an Marcel Jeron, Easee Deutschland "Elektroautos können von dynamischen Stromtarifen profitieren"

Neue Märkte Add-on08.08.2022 12:41
Merklistedrucken
Zurzeit arbeitet Eassee an der Integration von Solaranlagen in das System, führte Geschäftsführer Jeron aus. (Foto: Eassee)
Zurzeit arbeitet Eassee an der Integration von Solaranlagen in das System, führte Geschäftsführer Jeron aus. (Foto: Eassee)

Wismar (energate) - Das norwegische Start-up Easee bringt mit dem Easee Equalizer ein Produkt für dynamisches Lastmanagement auf den deutschen Markt. Das Gerät schützt die Hauptsicherung im Gebäude vor Überlastung, auch dann, wenn mehrere Wallboxen installiert sind. Gleichzeitig sorgt der Equalizer für bis zu sechsmal schnellere Ladezeiten, verspricht Easee. energate sprach dazu mit Marcel Jeron, Geschäftsführer Easee Deutschland. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht