Gasimporte Eni kauft schwimmendes Terminal für LNG aus Afrika

Merklistedrucken
Rund 1 Mrd. Kubikmeter LNG kann die Tango FLNG im Jahr produzieren. (Foto: Exmar)
Rund 1 Mrd. Kubikmeter LNG kann die Tango FLNG im Jahr produzieren. (Foto: Exmar)

Mailand (energate) - Der italienische Energiekonzern Eni hat bei der Exmar-Gruppe ein schwimmendes LNG-Terminal (FLNG) gekauft. Die Verflüssigungsanlage mit dem Namen "Tango" ist für die Republik Kongo bestimmt und soll im Erdgasförderprojekt "Marine XII" zum Einsatz kommen, in dem Eni die Betriebsführerschaft hält. Die "Tango FLNG" aus dem Jahr 2017 kann im Jahr rund 1 Mrd. Kubikmeter Flüssigerdgas (LNG) produzieren, teilten Eni und Exmar mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht