Erdgassparen Chemiekonzern Evonik reduziert Gasverbrauch um 40 Prozent

Strom08.08.2022 15:20vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Der Chemiepark Marl soll künftig ohne Erdgas in der Energieversorgung auskommen. (Foto: Evonik Industries AG)
Der Chemiepark Marl soll künftig ohne Erdgas in der Energieversorgung auskommen. (Foto: Evonik Industries AG)

Essen (energate) - Der Essener Spezialchemiekonzern Evonik macht die Energieversorgung an seinen deutschen Unternehmensstandorten unabhängiger von Erdgas. Bis zu 40 Prozent seiner Bezugsmengen will das Unternehmen reduzieren, ohne dass es dabei zu nennenswerten Einschränkungen der Chemieproduktion kommen soll. Alternative Energiequellen sollen das Erdgas ersetzen. Die frei werdenden Mengen stünden dann zum Auffüllen der Gasspeicher zur Verfügung, teilte Evonik mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen