Teuerung Wien: Erhöhung des Fernwärmepreises fixiert

Österreich Add-on09.08.2022 09:43vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Die Oppositionsparteien ÖVP und FPÖ kritisieren die Stadtregierung (SPÖ/Neos) wegen der Erhöhung des Fernwärmepreises. (Foto: Wien Energie/FotobyHofer)
Die Oppositionsparteien ÖVP und FPÖ kritisieren die Stadtregierung (SPÖ/Neos) wegen der Erhöhung des Fernwärmepreises. (Foto: Wien Energie/FotobyHofer)

Wien (energate) - Die Erhöhung der Fernwärmepreise in Wien ist nun fix. Als "eiskalt" bezeichnete die Wiener ÖVP die Entscheidung der Stadtregierung (SPÖ/Neos). Die Stadt Wien verteile lediglich einzelne Boni und verschärfe durch unsoziale Maßnahmen die Krise, kritisierten Landesparteiobmann Karl Mahrer und Klubobmann Markus Wölbitsch (beide ÖVP). Die Handlungen der Wiener Stadtregierung machten die Wiener schlichtweg ärmer, so der Vorwurf. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht