Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Neue Lieferwege Steinkohle-Logistik bleibt schwierig

Politik10.08.2022 16:13vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Der niedrige Flusspegel behindert die Kohlebelieferung des Kraftwerkes Staudinger in Hessen. (Foto: Uniper SE)
Der niedrige Flusspegel behindert die Kohlebelieferung des Kraftwerkes Staudinger in Hessen. (Foto: Uniper SE)

Berlin (energate) - Seit dem 11. August darf keine Steinkohle mehr aus Russland nach Europa importiert werden. Die Kraftwerksbetreiber haben sich zwar umgestellt, der Transport über Schiene und Flüsse bleibt aber schwierig. Die Bundesregierung könnte im Notfall eingreifen. Aktuell sei die Steinkohleversorgung in Deutschland trotz der nun wegfallenden Kohlemengen zufriedenstellend, sagte Alexander Bethe, Vorsitzender des Verbandes der Kohleimporteure (VDKI), auf Nachfrage. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen