Hitze in Frankreich Aufsichtsbehörde lockert Vorschriften für AKW-Kühlwasser

Strom10.08.2022 16:17vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
In Frankreich erschwert die Hitze den Betrieb von Atomkraftwerken. (Foto: EDF Energy)
In Frankreich erschwert die Hitze den Betrieb von Atomkraftwerken. (Foto: EDF Energy)

Paris (energate) - Frankreich erlebt die heftigste Dürreperiode seit der Aufzeichnung der Wetterdaten. Das hat auch Folgen für den Betrieb von Atomkraftwerken: Die Flusspegel sinken, die Temperatur des Kühlwassers steigt deutlich. Nun hat die Behörde für nukleare Sicherheit (ASN) eine Lockerung der Kühlwasservorschriften angekündigt, die die Wärmeeinleitung der Kernkraftwerke Blayais, Bugey, Golfech, Saint-Alban und Tricastin betreffen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht