Übertragungsnetzbetreiber Investorensuche für Transnet BW: Vorkaufsrecht für KFW

Unternehmen19.08.2022 11:17vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW soll bis zu zwei neue Gesellschafter erhalten. (Foto: TransnetBW)
Der Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW soll bis zu zwei neue Gesellschafter erhalten. (Foto: TransnetBW)

Karlsruhe (energate) - Der Einstieg des Bundes bei dem süddeutschen Übertragungsnetzbetreiber Transnet BW rückt näher. Der Mutterkonzern EnBW hat nun offiziell die Suche nach einem oder zwei Co-Investoren eingeleitet. Der staatlichen Bank KFW gewährt die EnBW AG dabei ein Vorkaufsrecht (Call Option) für einen Minderheitsanteil von 24,95 Prozent. Diese Option könne die KFW nach Abschluss des Bieterverfahrens "zu den dort ermittelten Marktkonditionen ausüben", teilte der baden-württembergische Energiekonzern mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht