Beschaffungskosten THE veröffentlicht alle Antragsteller für Gasumlage

Gas & Wärme22.08.2022 14:32vonHeiko Lohmann und Carsten Kloth
Merklistedrucken
Unter anderem die Unternehmen ehemaligen Gazprom-Germania-Gruppe haben zusätzliche Beschaffungskosten geltend gemacht. (Foto: WINGAS GmbH)
Unter anderem die Unternehmen ehemaligen Gazprom-Germania-Gruppe haben zusätzliche Beschaffungskosten geltend gemacht. (Foto: WINGAS GmbH)

Berlin/Ratingen (energate) - Trading Hub Europe (THE) hat die Namen aller Unternehmen veröffentlicht, die Ausgleichsansprüche auf Basis der Umlage nach dem Energiesicherungsgesetz (EnSiG) angemeldet haben. Bisher kursierten die Namen von neun Unternehmen (energate berichtete), die in der Regel bestätigt hatten, Ausgleichsansprüche gestellt zu haben. Öffentlich nicht genannt wurden bisher die beiden Schweizer Handelsgesellschaften DXT Commodities und Enet Energy, beide mit Sitz in Lugano. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht