IPCEI Hamburger Senat beschließt Finanzierung von Wasserstoffprojekten

Politik23.08.2022 15:08vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Am Standort Moorburg soll ein Elektrolyseur künftig grünen Wasserstoff produzieren. (Foto: Vattenfall)
Am Standort Moorburg soll ein Elektrolyseur künftig grünen Wasserstoff produzieren. (Foto: Vattenfall)

Hamburg (energate) - Der Hamburger Senat hat die Kofinanzierung der IPCEI-Projekte in der Hansestadt beschlossen. Im Rahmen dieser "Important Projects of Common European Interest" hat die Bundesregierung insgesamt 62 industrielle Wasserstoffprojekte in Deutschland ausgewählt. Acht davon liegen in Hamburg, teilte die Senatsverwaltung mit. Die staatliche Förderung der Projekte wird zu 70 Prozent vom Bund getragen, 30 Prozent übernimmt das jeweilige Bundesland. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht