Energiepreiskrise Bundesregierung hält an Gasumlage fest

Politik24.08.2022 15:31vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Sollen Unternehmen, die satte Gewinne machen, die Gasumlage bekommen? Die Bundesregierung will dies in Kauf nehmen. (Foto: OMV)
Sollen Unternehmen, die satte Gewinne machen, die Gasumlage bekommen? Die Bundesregierung will dies in Kauf nehmen. (Foto: OMV)

Berlin (energate) - Trotz zunehmender Kritik will die Bundesregierung bei der beschlossenen Gasumlage bleiben. "Die Bundesregierung steht zu der Gasumlage", sagte ein Regierungssprecher. Diese sei das Instrument, das am besten umzusetzen sei. Alternativen dazu wären demnach deutlich schlechter. Das novellierte Energiesicherungsgesetz (EnSiG) erlaubt neben dem Umlageverfahren nach Paragraph 26 theoretisch auch ein Preisanpassungsrecht nach Paragraph 24, wonach Lieferanten gestiegene Gaspreise direkt an ihre Kunden durchreichen dürften. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht